Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das dBASE Journal Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

admin

Administrator

  • »admin« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 111

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 353 841

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. November 2011, 19:44

PM: List & Label 17 ist da!

Die nächste Generation professionellen Reportings für Entwickler

19 Jahre nach dem Markteintritt hat combit die Version 17 des Report Generators
List & Label herausgebracht. Damit führen die Softwaremacher vom Bodensee den
Jahresrhythmus der letzten Jahre fort und treiben die Weiterentwicklung einer der
wichtigsten Entwicklungskomponenten aus deutschen Landen weiter zügig voran. Bei
der neuesten Generation hat man sich in der Entwicklungsabteilung von combit
schwerpunktmäßig auf den End-User-Designer konzentriert und die Möglichkeiten
des Web-Reporting weiter ausgebaut. Obwohl List & Label 17 unter einer Vielzahl
von Entwicklungsumgebungen eingesetzt werden kann, spielt auch diesmal der
Fortschritt im Bereich des .NET Framework eine zentrale Rolle.

Im Designer fällt das neue Gantt-Diagramm als erstes ins Auge. Damit lassen sich
die Zusammenarbeit in Projekten, Urlaubspläne und andere zeitabhängige Aktivitäten
durch überlappende Zeitleisten darstellen. „Ein lang gehegter Kundenwunsch. Und
diesen können wir jetzt bestens erfüllen“ so List & Label Projektleiter Jochen Bartlau.
„Es ist uns nämlich gelungen, das Gantt-Diagramm gleich im ersten Schritt so
umfassend zu implementieren, wie es für ein Reportingtool, das ja eigentlich andere
Schwerpunkte hat, bisher unüblich war“, fügt er stolz hinzu. Im Segment der
Reporting-Komponenten ebenso auffallen dürften laut Hersteller combit das
automatische Inhaltsverzeichnis und der Index sowie das neue PDF-Objekt.
Letzteres beschleunigt jede Formularbearbeitung um ein Vielfaches, so combit, wenn
komplexe, offizielle Formulare als PDF direkt im Arbeitsbereich platziert werden
können, nur noch mit Feldern gefüllt werden müssen und sich dann in Kombination
ausdrucken lassen. Wesentlich unscheinbarer kommt die Precalc-Funktion daher,
„sie hat es aber faustdick hinter den Ohren“ meint Jochen Bartlau lächelnd. Für
Auswertungen, bei denen Aggregatfunktionen – Summen, Maxima oder Minima aller
Werte – relevant sind, können diese vorberechnet und mit den einzelnen Werten
direkt bei der Ausgabe ins Verhältnis gesetzt werden.

Eine Übersicht über die neuen Funktionen gibt es hier: List & Label 17 - Die Highlights

List & Label 17 ist als Standard Edition Neuversion ab 774 EUR, als Update ab
372 EUR erhältlich, die Subscription Editionen beginnen ab 1428 EUR (inkl.
MwSt.). Eine Subscription umfasst Service Packs, unterjährige Feature-
Updates sowie Updates auf Hauptversionen und eine Support-Flatrate. Eine
kostenlose, voll funktionsfähige Testversion für 30 Tage steht zum Download
bereit: www.combit.net

Verwendete Tags

combit, List & Label, Reporting

Thema bewerten